Das ugandische Gesundheitsministerium stellt OP Materialien zur Verfügung / CoRSU richtet einen Untersuchungsraum für das Fistula Program ein

Eingetragen bei: Uganda | 0

Am 19.01.2015 erhielt das Programm materielle Unterstützung vom ugandischen Gesundheitsministerium und dem nationalen UNFPA Fistula Programm: uns wurde zwei OP Gerätesets und Verbrauchsmaterialien für 40 Patientinnen zur Verfügung gestellt. Das ist für uns ein Zeichen, dass unsere Initiative im Ministerium Anerkennung findet.

Unterdessen habe wir auch den von CoRSU für das Fistula Programm bereitgestellten Untersuchungsraum eingerichtet. Dieser ist zunächst mit einem alten OP Tisch mit Beinhaltern, einer guten Lampe und den vom Verein gespendeten Spekula ausgestattet. Jetzt kann das erste Patientenscreening beginnen.

Helfen wird dabei Schwester Rubinah, welche von CoRSU für das Fistelprogram abgeordnet wurde. Sie wird auch für die Nachbetreuung der Fistelpatientinnen auf der Station bzw. dem Hostel verantwortlich sein.

 

Hinterlasse einen Kommentar